PEN-NADELN

Durch die Entwicklung moderner Insulinpens wurden die großen Kanülen der Einmalspritzen durch feinere Pen-Nadeln abgelöst. So ist das Spritzen von Insulin heute erfreulicherweise deutlich schmerzärmer geworden. Pen-Nadeln haben einen sehr geringen Durchmesser und eine Länge, die nur bis in das Unterhautfettgewebe dringt und damit das Insulin an die richtige Stelle transportiert. Dennoch ist es für viele Menschen immer noch eine Überwindung, sich täglich mehrmals selbst zu spritzen. Mithilfe einer Silikonschicht, die jede einzelne Kanüle überzieht, gleiten Pen-Nadeln heute jedoch sehr sanft unter die Haut.

Unmittelbar vor jeder Injektion muss eine neue Nadel aufgesetzt werden. Bitte führen Sie vor jeder Insulininjektion einen Sicherheitstest durch. Damit wird nicht nur das Spritzen von Insulin erleichtert, sondern auch verschiedenen Problemen vorgebeugt.

Ein regelmäßiger Nadelwechsel nach jeder Injektion vermeidet:

  • ein Verbiegen der sehr feinen Kanülen.
  • die Bildung von Widerhaken an den fein geschliffenen Nadelspitzen. Nadelwechsel beugt Verletzungen des Gewebes vor!
  • ein Verstopfen der feinen Nadelkanülen und damit verbunden, dass mehr Kraft als nötig aufgewendet werden müsste, um das Insulin durch das „Nadelöhr“ zu drücken.
  • unnötige Schmerzen, denn eine einmal benutzte Nadel hat keine Silikonschicht mehr, die das Gleiten unter die Haut erleichtert.

Die Nadeln folgender Hersteller sind für SANOFI-Insulinpens geeignet:

Außerdem kompatibel mit AllStar® PRO, JuniorSTAR®, SoloSTAR® und DoubleStar® sind die Pen-Nadeln von Owen Mumford und Artsana.

Letzte Aktualisierung: 24.08.2021

REFERENZEN

AllStar® PRO: CE icon  Hersteller Hersteller: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Industriepark Hoechst, 65926 Frankfurt am Main, Germany;
JuniorSTAR® ,TactiPen®CE icon  Hersteller Hersteller: Haselmeier GmbH, Vaihinger Straße 48, 70567 Stuttgart, Germany.

MAT-DE-2102777-1.0-06/2021