KLINISCHE ZEICHEN

Erniedrigte Blutzuckerwerte äußern sich klinisch zunächst in einer Aktivierung des autonomen Nervensystems mit den folgenden typischen Warnsymptomen:1

Autonome Symptome1

  • Schwitzen
  • Zittern
  • Herzklopfen
  • Heißhunger

Wenn die Blutzuckerwerte weiter sinken, kommt es zu Einschränkungen der Gehirnfunktion, die bis zu Bewusstlosigkeit und Krämpfen reichen können.1

Neuroglykopenische Symptome1

  • Gedankenflucht
  • Logorrhö
  • Wortfindungsstörungen
  • Reizbarkeit
  • Doppelbilder und andere Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Ängstlichkeit
  • Schläfrigkeit
  • Koordinationsschwierigkeiten
  • Bewusstseins- und Handlungseinschränkung
  • Bewusstlosigkeit
  • Krämpfe

Downloadcenter

REFERENZEN

1 S3-Leitlinie Therapie des Typ-1-Diabetes – Langfassung, 2. Auflage, 2018. Verfügbar unter: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/057-013l_S3-Therapie-Typ-1-Diabetes_2018-08.pdf  [Zugriff: 26.08.2019].

SADE.TJO.18.09.2559